Forschungsförderung

Universitätsinterne Förderung

Inneruniversitäre Forschungsförderung
Die JGU fördert eine große Bandbreite an internen Forschungsprojekten und -initiativen, die dem Anschub drittmittelfinanzierter Projekte dienen sollen. Des Weiteren werden Netzwerkveranstaltungen, Tagungsreisen und Publikationsvorhaben unterstützt.

Stiftungen an der JGU
Zahlreiche Stiftungen fördern Forschungsvorhaben bzw. wissenschaftliche Arbeiten an der JGU. Darüber hinaus finden sich die Vergabe von Sach- und Exkursionsmitteln, einmalige Zuschüsse oder die Beihilfe zu Studienreisen.

Wiedereinstiegsstipendien des Landes
Das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur schreibt zweimal jährlich Wiedereinstiegsstipendien für Wissenschaftlerinnen in der Forschung aus. Das Ziel des Wiedereinstiegsstipendiums ist die Fortsetzung und die Beendigung eines bereits begonnenen Forschungsprojekts an einer rheinland-pfälzischen Hochschule mit dem Ziel der Weiterqualifizierung für eine Professur.

Externe Fördermaßnahmen

Alexander von Humboldt-Stiftung
Die Stiftung fördert eine Vielzahl wissenschaftlicher Projekte und Forschungsvorhaben und richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen und Nationalitäten. Gefördert werden Aufenthalte im In- und Ausland, einzelne Projekte und der Aufbau eigener Forschungsgruppen.

Daimler und Benz Stiftung
Die Daimler und Benz Stiftung vergibt jedes Jahr zehn Stipendien an ausgewählte Postdocs, Juniorprofessorinnen und -professoren oder für die Leitung junger Forschungsgruppen. Die jährliche Fördersumme beträgt 20.000 Euro pro Stipendium, das für die Dauer von zwei Jahren gewährt wird.

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Neben speziellen Programmen und Preisen unterstützt die DFG u. a. durch Forschungsstipendien oder Sachbeihilfen alle Personen mit abgeschlossener wissenschaftlicher Ausbildung themenunabhängig die jederzeitige Durchführung eines einzelnen, thematisch und zeitlich begrenzten Forschungsvorhabens.

Deutsches Stiftungszentrum
Das Deutsche Stiftungszentrum bietet eine Übersicht und Suchfunktion über zahlreiche Stiftungen, die unterschiedliche Fördermaßnahmen wie die Förderung von Einzelprojekten, Zuschüssen oder Preisvergaben durchführen.

Emmy Noether-Programm der DFG
Ziel des Stipendiums ist die Förderung eines eigenen Forschungsvorhabens samt eines eigenen Forschungsteams. Für das Emmy Noether-Programm können sich Postdocs mit zwei bis vier Jahren Forschungserfahrung nach der Promotion und entsprechender Auslandserfahrung bewerben.

ERC Starting Grants
Die ERC Starting Grants fördern Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in allen Fachbereichen zwischen 2 und 7 Jahren nach der Promotion. Die Förderung dient dem Aufbau der eigenen unabhängigen Karriere und Arbeitsgruppe für eine Laufzeit von max. fünf Jahren.

Frankfurter Stiftung maecenia für Frauen in Wissenschaft und Kunst
Die Stiftung fördert Frauen, die zukunftsweisende Projekte auf allen Gebieten der Wissenschaft, Kunst und Kultur verfolgen. Insbesondere unterstützt maecenia Projekte, die sich aus der Perspektive von Frauen kritisch und konstruktiv mit der Gesellschaft auseinandersetzen und interdisziplinär angelegt sind.

Fritz Thyssen Stiftung
Die Projektförderung der Fritz Thyssen Stiftung richtet sich an Wissenschaftler aus den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Biomedizin. Das geplante Vorhaben kann einen Bearbeitungszeitraum von bis zu drei Jahren umfassen. Promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler können im Rahmen eines Projekts die eigene Stelle (in der Regel nach TVL-E13) beantragen.

Freigeist-Fellowships
Das Angebot richtet sich an außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten in der Frühphase, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten. Auf ein Freigeist-Fellowship kann sich bewerben, wer sich mit der Zielsetzung identifiziert, vorausgesetzt, der Abschluss der Promotion liegt nicht mehr als fünf Jahre zurück.

Fulbright-Cottrell Award
Fulbright-Cottrell Scholars erhalten zur Verwirklichung eines dreijährigen Lehr- und Forschungsprojektes eine Förderung in Höhe von 63.000 € sowie die Möglichkeit, an den jährlichen Cottrell Scholars Conferences teilzunehmen. Bewerbungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Promotion in den Bereichen Chemie, Physik, Astronomie oder Biochemie.

Gerda Henkel-Stiftung
Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf den Historischen Geisteswissenschaften. Es besteht die Möglichkeit, Forschungsprojekte und Forschungsstipendien zu beantragen. Im Rahmen eines Forschungsprojekts können auch Gastaufenthalte (ausländischer) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finanziert werden.

Lichtenberg-Professuren
Fünf bis acht Jahre lang unterstützt die Volkswagen-Stiftung herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, frühzeitig ein eigenständiges neues und interdisziplinäres Forschungsfeld an einer Universität ihrer Wahl fest zu verankern. Bewerben können sich hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Disziplinen, deren Promotion in der Regel nicht länger als vier bzw. sieben Jahre zurückliegt und die über Auslandserfahrung verfügen.

Marie-Skłodwska-Curie-Maßnahmen (MSCA)
Gefördert werden Netzwerke zur Doktorandenausbildung, Forschungsaufenthalte erfahrener Forschender, Personalaustauschprogramme und Mobilitätsprogramme. Die Maßnahmen richten sich an Forscherinnen und Forscher auf allen Stufen ihrer Laufbahn, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit.

The Martin Buber Society of Fellows / Stiftungsfonds Martin-Buber-Gesellschaft
Die Martin Buber Society of Fellows vergibt 2-Jahresstipendien an herausragende Promovierte bzw. Postdocs aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Es besteht die Möglichkeit die Förderungsdauer zu verlängern.