Stipendien

Stipendienvergabe an der Universität Mainz und in der Region

Stipendium | Nothilfefonds für Studierende und Promovierende der Johannes Gutenberg-
Universität Mainz mit Familienaufgaben

Aus Mitteln der ,Stiftung zur Förderung begabter Studierender und des wissenschaftlichen Nachwuchses‘ (Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz) stellt das Familien-Servicebüro der JGU Stipendien für Studierende/Promovierende mit Familienaufgaben sowie im Rahmen eines für den akuten, kurzfristigen Bedarf bestimmten Nothilfefonds Gelder für die spontane Förderung bereit.
Die beiden Fördermöglichkeiten sollen dazu beitragen, Studierende und Promovierende, die im Rahmen von Kindererziehung und/oder Pflege von nahen Angehörigen Familienaufgaben wahrnehmen, in finanziellen Ausnahmesituationen zu entlasten.

Stiftungen an der JGU
Zahlreiche Stiftungen fördern Forschungsvorhaben bzw. Dissertationen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Darüber hinaus finden sich die Vergabe von Sach- und Exkursionsmitteln, einmalige Zuschüsse oder die Beihilfe zu Studienreisen.

Boehringer Ingelheim Fonds
Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die etwa drei Jahre lang ein ambitioniertes naturwissenschaftliches Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen.

Wiedereinstiegsstipendien des Landes
Das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur schreibt zweimal jährlich Wiedereinstiegsstipendien für Wissenschaftlerinnen in der Forschung aus. Das Ziel des Wiedereinstiegsstipendiums ist die Fortsetzung und die Beendigung eines bereits begonnenen Forschungsprojekts an einer rheinland-pfälzischen Hochschule mit dem Ziel der Weiterqualifizierung für eine Professur bzw. dem Abschluss der Promotion.

Bundesweiter Überblick über Stipendiengeber und Fördermöglichkeiten

Stipendienlotse
Stipendienlotse ist eine interaktive Plattform des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die umfassende Stipendiendatenbank ermöglicht nach vielen verschiedenen Kriterien wie Ausbildungsphasen, Studienfächern oder Zielregionen zu filtern.

Internetportal Stipendiumplus
13 Begabtenförderungswerke, die sich unter dem Dach des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zusammengefunden haben, geben in diesem Internetportal Auskunft über Förderrichtlinien und spezifische Förderangebote.

MyStipendium
Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebenshaltungskosten über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten hin zu Beihilfen für wissenschaftliche Arbeiten reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

e-fellows
Die Stipendien-Datenbank von e-fellows bietet eine Recherchemöglichkeit in 800 Einträgen von 450 Stiftungen, Hochschulen, Universitäten und anderen Institutionen. Die Suche nach dem passenden Stipendium kann nach Land, Art des Abschlusses und Art des Stipendiums erfolgen.